Badminton

Die Badmintonabteilung des TSV Kösching

Herzlich Willkommen

in der

Abteilung Badminton

Erfolgreicher Rückrunden Auftakt für die 1. Mannschaft

Der erste Spieltag der Rückrunde startete am vergangenen Wochenende beim SV Germering. Anfänglich schien es, als sollte es ein „Null Punkte“ Wochenende werden, da wir es mit einem in Best Besetzung angetretenen BC Pfaffenhofen und dem Tabellen Fünften SV Germering zu tun hatten. Hinzu kam, dass mit Matthias Ebenhöch (Matze/Hias) unser zweiter Herr leider krankheitsbedingt ausgefallen ist, und mit Markus Fischer leider unser dritter Herr ebenfalls nicht dabei sein konnten. Bei Markus war der Ausfall nicht krankheitsbedingt, sondern der Nachwuchs ist endlich gekommen, und jeder hatte Verständnis, dass er aktuell lieber bei seiner Frau und Kindern bleibt.

Wir gratulieren hier nochmal ganz herzlich zu dem gesunden Nachwuchs………!!!!!!!!!!!!

Aufgrund er beiden Ausfälle bei den Herren konnten wir Simon Zöpfl überreden bei uns auszuhelfen. Da Simon zurzeit in Regensburg studiert, rechnen wir es ihm hoch an, dass er sich die Zeit genommen hat um uns hier zu helfen.

Das erste Spiel war gegen unsere Freunde aus Pfaffenhofen, die wie schon geschrieben, in Top Besetzung angetreten sind. Jetzt könnte man ja schreiben, wie sehr wir die Pfaffenhofener dominiert haben (was aufgrund des Spielberichts den Anschein hat), aber ganz so war es dann doch nicht. Denn mit David Knadler, der wohl zu den besten der Liga gehört, hatten sie jemanden dabei, der noch stark unter den Folgen von Corona leiden musste, und wohl nicht mal zu 50% fit war. Es gilt ihm dennoch hoch anzurechnen, dass er sich für seine Mannschaft aufs Feld gestellt hat, und alles versucht hat. Von unserer Seite wünschen wir ihm    GUTE BESSERUNG…… und hoffen das wir ihn bald wieder in seiner alten Form spielen sehen. Das 1 HD ging klar in zwei Sätzen an Michi und Klaus, und im zweiten HD haben Oli und Simon auch nichts anbrennen lassen und in zwei Sätzen gewonnen. Hierbei hat Simon gezeigt, dass er nicht nur einfach ein Ersatz ist, sondern auch ein starker Doppelpartner sein kann. Und durch die Erfahrung von Oli und die Unbekümmertheit von Simon haben die beiden toll harmoniert.

Das Damen Doppel mit Annika und Vero ging auch sehr deutlich an Kösching, so dass wir nach den Doppeln bereits mit 3:0 vorne lagen.

Das erste HE ging Kampflos an unseren Michi, das zweite HE ging an Pfaffenhofen und das dritte HE konnte dann wieder Simon für Kösching gewinnen. Im Damen Einzel hatte Annika keine größeren Probleme und spielte den nächsten Punktgewinn für uns souverän nach Hause.

Das abschließende Mixed sollte dann nochmal äußerst spannend werden. Vero und Oli waren top motiviert und so konnten sie den ersten Satz mit 21:16 für sich entscheiden. Eigentlich sah es so aus, dass es gut läuft, als die Pfaffenhofener plötzlich aufdrehten und überraschend den zweiten Satz klar für sich entscheiden konnten. Es sollte also der dritte Satz die Entscheidung bringen. Man merkte vor allem den Herren der beiden Mixed an, dass jeder dieses Spiel gewinnen wollte. Hier war dann entweder der größere Wille oder einfach das Glück am Schluss auf Seiten der Pfaffenhofener und sie gewannen den dritten Satz mit 21:19.

Endstand :   Pfaffenhofen : Kösching               2:6

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Germering. Das Hinspiel hatten wir mit 3:5 verloren und nachdem das erste Spiel so gut gelaufen ist, hatten wir ein wenig Hoffnung evtl. auch gegen Germering einen Punkt zu holen.

Das erste HD versprach auf alle Fälle ein tolles Spiel zu werden, da Michi und Klaus auf einen alten Bekannten trafen. Mit Willy Chen stand nicht nur einer der besten Doppel Spieler der Liga bei Germering auf dem Feld, sondern auch ein super fairer und toller Sportsmann, den wir aus einigen Turnieren bereits kennen. Der erste Satz war hart umkämpft und ging mit 24:22 an Klaus und Michi. Im zweiten Satz hat Germering dann aufgedreht und auch der Partner von Willy, Christan Eggers, zeigte, dass die beiden sich nicht so schnell geschlagen geben. Deutlich mit 21:13 konnten Willy und Christan dann den Satz für sich entscheiden. Es sollte also der dritte Satz entscheiden. Nachdem Michi und Klaus schon 11:5 zurücklagen, dachte wohl der ein oder andere schon das es das wohl gewesen ist, aber die beiden haben sich zurück gekämpft und konnten schließlich den Satz noch mit 21:18 gewinnen.

Oli und Simon haben im zweiten HD den ersten Satz auch deutlich mit 21:12 gewinnen können, jedoch mussten die beiden dann auch in den dritten Satz nachdem der zweite Satz an Germering ging. Hier mussten Sie dann allerdings auch einsehen, dass der Gegner einfach etwas besser war, und so ging der Punkt an Germering.

Das Damen Doppel konnte nun zeigen was es konnte, und Annika und Vero spielten ein furioses 21:0 und 21:0!!!    Spaß bei Seite….smile….. Das Spiel endete zwar so, aber das kam daher, weil sich eine Dame bei Germering verletzt hatte. Von unserer Seite wünschen wir nochmals gute Besserung.

Im Damen Einzel sollte Annika wiedermal gegen Jessica Landen spielen. Die beiden hatten schon ein paarmal das Vergnügen. Annika wollte unbedingt gewinnen, da das Spiel in der Hinrunde schon knapp verloren ging. Der erste Satz ging mit 21:14 an Germering, aber Annika wollte das nicht so einfach verlieren. Im zweiten Satz entwickelte sich ein tollen Spiel und es stand kurz vor Schluss 17:17. Es wären nur noch 4 Punkte um in den 3 Satz zu gelangen. Hier fehlte dann leider das Quäntchen Glück und so verlor Annika das Einzel mit 21:19.

Das erste HE hatte es dann in sich. Michi hatte es mit Manuel Hart zu tun. Der erste Satz ging knapp an unseren Junior mit 21:19. Genauso knapp ging dann der zweite Satz an Manuel. Im dritten Satz war dann irgendwann der Zeitpunkt gekommen, an dem eine kleine Diskrepanz unseren Junior noch den letzten Schuss Motivation verpasst hat, und von diesem Zeitpunkt an machte sein Gegner keinen Punkt mehr, und Michi gewann den entscheidenden dritten Satz mit 21:15 für sich.

Simon hatte es im dritten Einzel mit Mariano zu tun. Im ersten Satz sah es nach einer relativ deutlichen Niederlage für Simon aus, denn er verlor diesen mit 21:13. Nach einem kurzen Coaching durch Michi und Oli konnte er in seinem Spiel etwas umstellen, und so gelang es ihm, diesen Satz extrem spannend und ausgeglichen zu halten. Trotz seines tollen Kampfes verlor er den Satz noch mit 22:20. Aber super gekämpft und niemals aufgegeben.

Im abschließenden Mixed hatten wir noch die Möglichkeit auf ein Unentschieden. Doch leider war hier nichts mehr für uns zu holen.

Endstand:    Germering: Kösching                         5:3

Ein herzlicher Dank an Annika die es sich nicht nehmen hat lassen und wieder zu unterstützen, und an Simon der nicht nur ein Ersatz war, sondern einen enorm wichtigen Beitrag an dem Punktgewinn geleistet hat. Durch den Sieg gegen Pfaffenhofen sind wir dem Ziel „Nichtabstieg“ einen Schritt nähergekommen und haben den Spieltag dann noch bei leckeren Nudeln ausklingen lassen.

Beiträge und News aus der Abteilung Badminton